istraw-home-logo

Wir sind stolz darauf,
nur Stroh im Kopf zu haben!

Für 3,5 Festmeter Holz muss eine Buche 100 Jahre wachsen - 0,6 Hektar Weizenfeld schafft das in einem Sommer.

Effizienz und Schonung natürlicher Resourcen ist mehr denn je das Gebot der Stunde. Nichts liegt also näher, als aus dem ursprünglichen Abfallstoff des Getreideanbaus Stroh moderne Baulösungen herzustellen. Mit dem Rest aus dem Getreideanbau entstehen Trockenbauplatten, hochfeste und statisch wirksame Strohwerkstoffplatten und Dämmmaterial. Nebenbei! Und so wie Sie, suchen viele Handwerker und Bauherren solche Lösungen, von denen wir uns zur Aufgabe gemacht haben, diese für Sie zu suchen, erweitern und zu vermarkten. Kontaktieren Sie uns: Stroh ist das Holz des 21.ten Jahrhunderts!


Stroh vs. Holz

Stroh und Holz sind Geschwister: der einzige wesentliche Unterschied zwischen Stroh und Holz ist der Silikatgehalt des Strohs: dies erklärt seine gute Brandbeständigkeit. Aus Holz macht man auch kein Brot, aus dem Stroh zwar auch nicht, aber aus dem Korn schon. Stroh ist dadurch ein „sowieso“ Produkt und steht in keinerlei Nahrungsmittelkonkurrenz. Auch zur Humusbildung ist nur ein viertel des Strohs wieder auf dem Feld auszubringen, da liegt es nahe, aus dem Rest Baumaterialien herzustellen.

Unsere Produkten

Durch unsere Produkte werden jedes Jahr hunderte
Tonnen CO2 dauerhaft der Atmosphäre entzogen. 

Kontakt

Wir stehen Ihnen gerne für alle Fragen rund um die
Verwendung von Stroh im Bauwesen zu Verfügung.

STROH IN BESTFORM